Historie der Turmstation Wollstegge

1954
Bau der Turmstation Wollstegge vom Energieversorger RWE an der Wollstegge 31D in Bocholt Spork

Luftbild 1954

1997
Übernahme des gesamten Freileitungsnetzes in den Außenbezirken der Stadt Bocholt durch die Bocholter Stadtwerke

1998
Ausbau der Turmstation Wollstegge zu einer Umspannanlage. Zukauf des Grundstücks Links neben der Turmstation und hinter der Turmstation. Errichtung der Außenfundamente für einen großen 20kV Lastentrafo, durch die Stadtwerke Bocholt

2017
Errichtung der neuen grünen Kompaktstation vor der Turmstation

Luftbild 2018

Dezember 2019
Abnahme der Freileitungen vom Turm, die Straße Wollstegge wird auf Erdverkabelung umgestellt und es erfolgt der Ausbau eines Glasfasernetzes durch die Bocholter Stadtwerke

2020
Übernahme der Station durch den Verein Turmstationen Kreis Borken-Coesfeld e.V